Kosten & Eigenbeitrag

Kosten & Eigenbeitrag AHK-Geschäftsreisen

Abhängig von der Unternehmensgröße ist von jedem teilnehmenden Unternehmen ein Eigenbeitrag für die Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise zu zahlen. Dieser staffelt sich wie folgt:

 

Kleinstunternehmen
(weniger als 10 Mitarbeiter und bis 2 Mio. € Jahresumsatz)

250 € netto

Kleine und Mittlere Unternehmen
(weniger als 500 Mitarbeiter und weniger als 50 Mio. € Jahresumsatz)

750 € netto

Großunternehmen
(mehr als 500 Mitarbeiter und/ oder mehr als 50 Mio. € Jahresumsatz)

1.250 € netto

 

Beachten Sie bitte darüber hinaus, dass die AHK-Geschäftsreisen durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert werden. Wenn Ihr Unternehmen an einer AHK-Geschäftsreise teilnimmt, profitieren Sie im Zuge des Programms von individuellen und unternehmensbezogenen Leistungen, bei denen es sich um Subventionen in Form von sog. De-minimis handelt.

Damit Ihrem Unternehmen diese Subvention (d.h. die Teilnahme an der AHK-Geschäftsreise) gewährt werden kann, darf Ihr Unternehmen innerhalb der letzten drei Steuerjahre den Höchstbetrag von 200.000 EUR De-minimis Beihilfen nicht überschritten haben. Sollte Ihr Unternehmen die oben genannte Grenze an De-minimis-Leistungen doch bereits überschritten haben, sprechen Sie uns gerne an. Weitere Details können Sie der nachfolgenden De-minimis-Erklärung inklusive Erläuterungen entnehmen.

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Camila Vargas
Consultant

E-Mail: cv@energiewaechter.de
Tel.: +49 (0)30 7974441-21

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 2 und 9?