Exportmarkt: BELGIEN

Belgiens Energieabhängigkeit, mit 76,0 % weit über dem EU-Durchschnitt, und der geplante Atomausstieg bis 2025 fördern den Ausbau erneuerbarer Energien. Auch ist mit Inkrafttreten der Energieeffizienzrichtlinie, die für Neubauten ab 2021 klimaneutrale Technologien vorgibt, eine weitere Verbreitung von Solarenergie zu erwarten. Mithilfe von PV-Anlagen wurden im Jahr 2017 insgesamt 3,2 TWh Solarenergie in Belgien erzeugt. Was die installierte pro-Kopf-Kapazität der PV-Anlagen betrifft, steht Belgien heute bereits im europäischen Vergleich auf Platz vier und Flandern auf Platz zwei (7,35 km2/kWp). Von den 460.000 PV-Anlagen sind 98 % kleine Anlagen (<10 kWp), welche 63 % der gesamten Kapazität darstellen. Großes Potential liegt aufgrund der guten Auftragslage primär bei Anbietern von Speziallösungen (bspw. in Verbindung mit Speichertechnologien). Deutsche Firmen haben mit innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten hervorragende Chancen und genießen einen guten Ruf in Belgien.

AHK-Beratung

Nehmen Sie eine kostenlose und unverbindliche AHK-Beratung mit den Kollegen der Auslandshandelskammer wahr, um festzustellen, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen an einer AHK-Geschäftsreise sinnvoll ist. Hierbei können Sie die folgenden Fragen stellen:

  • Wie sind die Chancen meiner Produkt- und Dienstleistungen im Zielmarkt?
  • Welches Potential besteht für mein Unternehmen im Zielmarkt?
  • Wie hoch ist der Strompreis oder die Vergütung im Zielmarkt?
  • Welche Förderinstrumente gibt es im Zielmarkt?

Den Kontakt zur Auslandshandelskammer stellen wir gerne für Sie her!

Ansprechpartner

Camila Vargas
Consultant

E-Mail: cv@energiewaechter.de
Tel.: +49 (0)30 7974441-21

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte rechnen Sie 9 plus 9.