Zurück

Energieeffiziente Netztechnologie - Belgien (GR)

18.10.2021–22.10.2021

Ort: Die Veranstaltung findet digital statt.

Energie-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWi beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der AHK und ggf. weiteren Experten,
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz,
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der AHK organisiert und begleitet werden.

Termine

  • Fachkonferenz: 19. Oktober 2021
  • Anmeldefrist: 20. August 2021

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser AHK-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • Energieeffiziente Netztechnologien, IoT und ICT
    • Leitungs­systeme (z. B. EMS, GIS…)
    • Kontroll- und Frühwarn­systeme (z. B. SCADA)
    • Messsysteme wie PMU und intelligente Strommessgeräte
    • Technologien der Energie­infrastruktur (z. B. FACTS, HVDC, Supraleiter)
    • Technologien der Kommunikations­infrastruktur
  • Lösungen für Netzstabilität und -ausbau
  • Speichertechnologien, wie z. B. Li-Ion Batterien und Batteriemanagementsysteme
  • Servicetechnik

Fachpublikum im Ausland

Im Zielmarkt vermittelt die AHK Ihnen wichtige Kontakte für eine erfolgreiche Markterschließung. Dazu gehören insbesondere die individuellen Geschäftskontakte, die Sie in den begleiteten B2B-Gesprächen kennenlernen können. Darüber hinaus lädt die AHK Kontakte aus folgenden Bereichen zur Fachkonferenz ein:

  • IT/ICT-Manager
  • Ingenieurs- und Studienbüros; Fachleute in technischer Disziplinen wie angewandte Mathematik
  • Softwareentwickler
  • Unternehmen der elektrischen Infrastruktur (Netzanschluss, Tranformatorenstation, usw.) sowie Elektroinstallateure
  • Energiebetreiber
  • O&M-Services
  • Ggf. Investoren

Zielmarkt

Im Hinblick auf den geplanten Atomausstieg und einer zunehmend dezentralisierten Energieproduktion, durch (Offshore-)Wind- und Solarenergie sowie die Erhöhung grenzüberschreitender Kapazitäten mit Nach­barländern, ist es notwendig, das interne Stromnetz zu stabilisieren und die Energieeffizienz der Infrastruktur zu verbes­sern.

So plant der Übertragungsnetzbetreiber Elia, das Netzwerk zu verstärken und Stromverluste mit Softwaretechnologien zu verringern. Auch Investitionen in Speichertechnologien und in Energiegemeinschaften nehmen zu. Um das Netz optimal zu nutzten, hat die Region Flandern für 2021–2024 eine dynamische Preisstruktur eingeführt und soll hierzu bis Ende 2024 80 % der mechanischen Stromzähler durch digitale austauschen. Die Nachfrage nach intel­ligenten Stromzählern soll in ganz Belgien stark zunehmen.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 4 und 5?