Zurück

Bioenergie zur Erzeugung erneuerbarer Wärme - Frankreich (GR)

21.06.2021–25.06.2021

Ort: Die Veranstaltung findet digital statt.

Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWi beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der AHK und ggf. weiteren Experten,
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz,
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der AHK organisiert und begleitet werden.

Termine

  • Fachkonferenz: 22.06.2021
  • Anmeldefrist: 23.04.2021

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser Energie-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

Hersteller und Anbieter von Produkten und/oder Technologien zur Erzeugung erneuerbarer Wärme:

  • Entwickler, Anlagenbauer und Service-/Wartungsfirmen von Biomasseverbrennungs- und Biogasanlagen
  • Hersteller von Komponenten für den Neubau und die Instandhaltung von Biomasseverbrennungs- und Biogasanlagen (inkl. Aufbereitungstechnologien für Erdgasqualität)
  • Lagerlösungen für Biomasse, v.a. Heu, Gras etc. (keine Energiepflanzen)
  • Hersteller von Holzbefeuerungsstätten
  • Hersteller von Anlagen zur Produktion, Lagerung und energetischen Nutzung von Brennholz und Holzpellets
  • Anbieter weiterer Lösungen für den energetischen effizienten Einsatz von Biomasse

Fachpublikum in Frankreich

Im Zielmarkt vermittelt die AHK Ihnen wichtige Kontakte für eine erfolgreiche Markterschließung. Dazu gehören insbesondere die individuellen Geschäftskontakte, die Sie in den begleiteten B2B-Gesprächen kennenlernen können. Darüber hinaus lädt die AHK Kontakte aus folgenden Bereichen zur Fachkonferenz ein:

  • Wärmenetzwerkbetreiber
  • Ingenieurbüros
  • Bioenergie Forschungszentren
  • Gewerkschaften der Bioenergiebranche
  • Verbände und Vereine aus dem Bioenergiebereich
  • Projektentwickler aus dem Bioenergiebereich
  • Forstunternehmen
  • Abfallwirtschaftsverbände
  • Biomasseverbrennungsanlagen
  • Städte, Kommunen

Zielmarkt Frankreich

Der Anteil der erneuerbaren Energien im Endverbrauch wächst in Frankreich seit Jahren. Lag er 2005 noch bei 9%, so war er 2019 bei 17,2%.

Vor allem durch die hohen Werte der Biomasse (35,8% der erzeugten erneuerbaren Energien 2019), ist der Großteil der erneuerbaren Energien, Bioenergie (55,3% der erneuerbaren Energien 2019). Der Abstand zur zweitwichtigsten erneuerbaren Energie, der Wasserkraft (18% der erneuerbaren Energien 2019), ist beachtenswert.

Der französische Staat hat sich für die Produktion und den Verbrauch von erneuerbaren Energien hohe Ziele gesetzt. So soll der Anteil der EE im Endverbrauch im Jahr 2030 bei 33% liegen. Um diese hochgesetzten Ziele zu erreichen werden die erneuerbaren Energien in Frankreich stark vom Staat gefördert. Dass über die Hälfte der erneuerbaren Energien in Frankreich jetzt schon Bioenergien sind, gibt dieser Branche einen gewissen Vorteil. Die eingeschlagene Richtung ergibt für deutsche Firmen, die in Frankreich in den Bioenergiebereich investieren wollen, ein riesiges Potenzial.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.