Zurück

Energieeffizienz im Gebäudesektor in Weißrussland

17.Februar 2020, Minsk

Bereits die große Besucherzahl der Fachkonferenz „Energieeffizienzlösungen für den belarussischen Wohnbaukomplex“ am 04. Februar 2020 in Minsk, hat das Potential für effiziente Energielösungen aus Deutschland für den belarussischen Wohnbaukomplex gezeigt. Insgesamt 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter Verbandsmitglieder, Forschende, sowie Fachkräfte aus den Bereichen Produktentwicklung und Planung, zeigten sowohl während der Fachkonferenz als auch in den Pausen mittels vieler Nachfragen und angeregter Diskussionen ihr großes Interesse an dem Thema.

Die Technologien der fünf deutschen Unternehmen umfassten intelligente Belüftungssysteme, elektrische Heizsysteme bis hin zu innovativen Anstrichstoffen für den Innen- und Außenbereich und trafen auf großes Interesse bei dem belarussischen Publikum. Die deutschen Unternehmer konnten viele Fragen zum Potenzial der Wärmerückgewinnung oder der Anwendung ihrer Technologien auf Mehrfamilien- und mehrstöckige Häuser beantworten.

Darüber hinaus sorgten auch die deutschen und belarussischen Fachexperten für einen regen Informationsaustauch. Die deutschen Fachreferenten präsentiertem insbesondere erfolgreiche Energieeinsparungen am Beispiel von Projekten. Die belarussischen Kollegen fokussierten sich auf Maßnahmen für den energieeffizienten Wohnungsbau in Belarus sowie politische und finanzielle Rahmenbedingungen. Der belarussische Markt weist ein großes Potenzial für energetische Sanierungen von Gebäuden auf, „Es müsse jedoch noch viel geschehen, sowohl im politischen- als auch im planerischen Bereich“, so Leonid Danilevskij, Chefwissenschaftler am Institut für Wohnungswesen NIPTIS „S.S. Atajew“.

Direkt im Anschluss an die Fachkonferenz sowie in den Folgetagen nahmen die deutschen Unternehmen eine Vielzahl von B2B- Gesprächen mit potenziellen Kunden und Handelspartnern in der Region wahr. Diese wurden von der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus in individueller Abstimmung mit den Unternehmen vereinbart. Laut den ersten Rückmeldungen seitens der Teilnehmer war die Reise sehr informativ und hat ihnen nützliche Kontakte und neues Marktwissen vermittelt.

Die AHK-Geschäftsreise „Energieeffizienzlösungen für den belarussischen Wohnbaukomplex“ wurde im Rahmen der Exportinitiative Energie des BMWI vom 03.-06. Februar 2020 von der energiewaechter GmbH zusammen mit der Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft in Belarus organisiert und durchgeführt.

Sollten Sie Interesse an einer Geschäftsreise zum Thema Energieeffizienz in Gebäuden haben, besteht dieses Jahr die Möglichkeit der Teilnahme an einer geförderten Geschäftsreise nach Tschechien zum Thema „Energetische Sanierung von Gebäuden“.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 5 und 8.