Zurück

Klimaneutrale Energieversorgung in Dänemark - Veranstaltungsbericht

07.April 2020, Berlin

Auf dem Weg zur klimaneutralen Energieversorgung in Dänemark: Energiespeicher als wichtiger Bestandteil der Energiewende

Dänemark bereit sich vor, bis 2030 seinen gesamten Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien zu decken. Langfristig will das Land bis 2050 die komplette Energieversorgung vollständig auf erneuerbare Energien umstellen. Der weitere Ausbau erneuerbarer Energien erfordert mehr Flexibilität und eine Sektorenkopplung, um ein stärker vernetztes Energiesystem zu schaffen, in dem erneuerbare Energien flexibel in Strom, Wärme und Mobilität fließen.

Vor dieser großen Herausforderung stehen Deutschland und Dänemark. Die Fachexpertinnen und -experten, die sich am 24. März 2020 zusammen mit vier deutschen Unternehmen während der Webkonferenz zum Thema „Energiespeicher“ ausgetauscht haben, sind darüber einig, dass mehr Forschung und Entwicklung zusammen mit der Wirtschaft zu einer erheblichen Kostenreduktion bei Speichertechnologien und zur Weiterentwicklung des Gesamtsystems beitragen können. „Energiespeicher machen mehr als 20 Prozent der dänischen Energieforschung aus“, so Rene Kjær Jensen von CLEAN, ein weltweit führender Cleantech-Cluster mit Sitz in Dänemark.

Valeska Gottke vom Bundesverband Energiespeicher ging auf die Notwendigkeit von dezentralen Energiespeichern und Flexibilitätstechnologien (Batteriespeicher, Power-to-Heat, Elektrofahrzeugen) im Stromnetz ein. Darüber hinaus sind intelligente Verteilungsnetze und ein geeigneter regulatorischer Rahmen für eine klare Definition und Klassifizierung von Energiespeichern wichtig. Industrie und Gewerbe setzen zunehmend auf Speicher. Bei den Heimspeichern, die fast ausschließlich in Kombination mit privaten Photovoltaik-Anlagen installierten werden, sei auch weiterhin ein Marktwachstum zu sehen. Heutzutage sind ca. 180.000 Heimspeicher in Deutschland installiert.

Bei den Präsentationen der deutschen Unternehmen wird deutlich, dass der Speichermarkt in Deutschland kontinuierlich weiter wächst. Eine Kombination von verschiedenen Speichtechnologien und eine Sektorenkopplung bilden das Fundament für unsere Energieversorgung.

Das virtuelle Format mit der Webkonferenz hatte große Resonanz in Dänemark: Rund 40 registrierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer verfolgten online das Seminar und interagierten mit den vier deutschen Unternehmen. In den Folgetagen werden die individuellen B2B-Termine via Skype o.ä. durchgeführt, bei denen sie die Möglichkeit haben, ihre potenziellen Geschäftspartner kennenzulernen.

Die energiewaechter GmbH führte diese Webkonferenz im Auftrag des BMWi im Rahmen der Exportinitiative Energie als Alternative zur geplanten AHK-Geschäftsreise Dänemark durch.

Veranstaltungen zum Thema "Energiespeicher"

Haben Sie Interesse an weiteren Veranstaltungen zum Thema klimaneutralen Energieversorgung? Dann nutzen Sie Ihre Chance neue Märkte zu erschließen und melden Sie sich bald bei uns an!

Ihr Kontakt

Marta Cavalli
Consultant

E-Mail: cavalli.energiewaechter@german-energy-solutions.de
Tel.: +49(0)30 797 444 1-19

Die energiewaechter GmbH führte diese Veranstaltung im Rahmen der BMWi Exportinitiative Energie durch.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 2 und 9.