Zurück

Unterstützung zur Konsortialbildung bei Pilot-Projekten zur effizienten Nutzung des vollständigen Prozesses der grünen Wasserstoffherstellung in Guatemala

23.05.2022–25.05.2022

Ort: Die Veranstatung findet digital statt.

Informationsveranstaltung/ Konsortialbildung der Exportinitiative Energie

Das Ziel der virtuellen, zweitägigen Veranstaltung ist die Bildung eines Konsortiums deutscher Unternehmen, das gemeinsam Lösungen für die Nutzung von grünem Wasserstoff zur Speicherung mit anschließender Strom- und Wärmeversorgung von mittleren und größeren Verbrauchern bereitstellt. Hierfür werden im Rahmen der Veranstaltung am 23.05.2022 relevante Marktinformationen & potenzielle Zielgruppen durch Fachexperten aus Guatemala zur Verfügung gestellt. Am 25.05.2022 findet ein anschließender Workshop statt, bei dem die an einem Konsortium interessierten Unternehmen die Möglichkeit erhalten, sich gegenseitig kennen zu lernen und die Chancen einer Kooperation im Zielmarkt zu erörtern.

Im Anschluss werden die weiterhin interessierten Unternehmen durch die Exportinitiative Energie begleitet, um im 2. Halbjahr 2022 in Guatemala Gespräche mit relevanten Stakeholdern und potenziellen Abnehmern zu führen.

Die Informationsveranstaltung wird organisiert von der energiewaechter GmbH, einem Durchführer der Exportinitiative Energie, gemeinsam mit Berlin-Consult GmbH und der Deutsch-Regionalen Industrie- und Handelskammer für Zentralamerika und der Karibik. Bei Fragen zur Teilnahme auf deutscher Seite wenden Sie sich bitte an Meike Wächter (energiewaechter Gmbh).

Die Teilnahme an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Ihren individuellen Zugangslink erhalten Sie von uns nach der Anmeldung.

Anmeldeschluss: 09. Mai 2022

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser Informationsveranstaltung eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • Elektrolyse
  • Wasseraufbereitungsanlagen auch im Bereich Getränkeherstellung
  • Speicherung (Wasser- und Sauerstoff)
  • Wärme/Kälteanlagen
  • BHKW
  • Ingenieurdienstleister, Systemintegratoren, Projektentwickler, Consultants

Zielmarkt

Die AHK Guatemala wurde in jüngster Vergangenheit von mehreren einheimischen Unternehmen gebeten, Kontakt zu deutschen Technologienunternehmen aus dem Bereich Grüner Wasserstoff herzustellen. Beispielsweise ist ein großer zentralamerikanischer Getränke- und Lebensmittelhersteller, der selbst eigene Wasserkraftwerke betreibt und bereits in seinen Produktionsanlagen auf „Made in Germany“ setzt, an einer Pilotanlage zur Produktion grünen Wasserstoffs interessiert.

Der Wasserstoff und die Nebenprodukte sollen entweder selbst genutzt oder an andere Unternehmen vermarktet werden. Potenzielle Abnehmer des grünen Wasserstoffs sind z.B. die Pharma- und Chemieindustrie, welche in Guatemala stark vertreten sind. Auch für Freihandelszonen, welche meist in abgelegenen Gebieten angesiedelt sind, bietet grüner Wasserstoff eine gute Möglichkeit, die Abhängigkeit von den schwankenden Preisen der fossilen Brennstoffe zu verringern. Dies passt auch in die Strategie des Staates, vermehrt auf eine dezentrale Energieversorgung zu setzen, um eine bessere und durchgehende Versorgung zu garantieren.

Links zur Anmeldung, Unterstützung & Vorbereitung

Ihre Ansprechpartnerin

Meike Wächter
Geschäftsführende Gesellschafterin

E-Mail: mw@energiewaechter.de
Tel.: +49 (0)30 7974441-18

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 3 und 3.