Zurück

Erneuerbare Energien & Energieeffizienz in Gebäuden - Neuseeland (GR)

07.11.2022–11.11.2022

Ort: Die Veranstaltung findet virtuell statt.

Energie-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWK unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWK beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der GIZ und ggf. weiteren Experten
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der GIZ organisiert und begleitet werden

Termine

Fachkonferenz: 08. November 2022

Anmeldefrist: 09.09.2022

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser Energie-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • Gebäudeisolierung und -sanierung (inkl. Fenster)
  • Energieeffiziente Beleuchtungstechnik
  • Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik
  • Smart-Meter und digitale Stromzähler
  • KWK-Anlagen für gewerbliche Anwendungen
  • Wärmepumpenheizung und solare Warmwasserbereitung
  • Anlagen zur Energieversorgung mit erneuerbaren Energien (BIPV, Solarthermie, Biomasse und Kleinwindkraft)

Zielmarkt

Die Verbesserung der Energieeffizienz in allen Bereichen der Wirtschaft ist eine maßgebliche Zielsetzung der Regierung. Diese sieht es als wesentliche Aufgabe an, die Nachhaltigkeit im Land zu prägen. Sie verfolgt daher zum einen das Ziel, bis zum Jahre 2025 den Anteil der erneuerbaren Energien zur elektrischen Stromerzeugung auf 90% zu steigern, und zum anderen die Treibhausgas-Emission bis 2050 um 50% zu reduzieren. Um dem stetig steigenden Energiebedarf gerecht zu werden, wird nicht nur die Erzeugung erneuerbarer Energien vorangetrieben, sondern der derzeitige Verbrauch soll ebenfalls durch energieeffizientere Maßnahmen gesenkt werden. Ein Großteil der bestehenden Wohngebäude in Neuseeland ist undicht und schlecht isoliert. Diese Wohngebäude erfüllen nicht den heutigen Standard an Wohnqualität. Die winterlichen Innentemperaturen weisen Werte auf, die unter den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation liegen, und führen zwangsläufig zu einer hohen Krankheitsrate, was wiederum dem Gesundheitswesen eine hohe finanzielle Belastung aufbürdet.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.