Zurück

Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden - Tschechische Republik (GR)

21.11.2022–25.11.2022

Ort: Die Veranstaltung findet vor Ort in Prag statt.

Energie-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWK unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWK beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der AHK und ggf. weiteren Experten,
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz,
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der AHK organisiert und begleitet werden.

Termine

  • Fachkonferenz: 22. November 2022
  • Anmeldefrist: 28.10.2022

Zielgruppe deutsche Unternehmen

 

Aktuell: Auf Grund der Kurzfristigkeit hat sich die AHK bereit erklärt, den Eigenbeitrag für neu angemeldete Unternehmen zu übernehmen!

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser Energie-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • Heiztechnik inklusive Wärmepumpen
  • Anbieter im Bereich community energy (inklusive Solaranlagen, Steuerungen, Batteriespeichersysteme)
  • Wärmedämmung (Austausch von Fenstern, Dachisolierung, Fassaden usw.) und anderen Renovierungsmaßnahmen (inklusive Beleuchtung)
  • Mess- und Regulierungssysteme
  • Abwärmerückgewinnungssysteme

Fachpublikum im Ausland

Im Zielmarkt vermittelt die AHK Ihnen wichtige Kontakte für eine erfolgreiche Markterschließung. Dazu gehören insbesondere die individuellen Geschäftskontakte, die Sie in den begleiteten B2B-Gesprächen kennenlernen können. Darüber hinaus lädt die AHK Kontakte aus folgenden Bereichen zur Fachkonferenz ein:

  • Gemeinden
  • Landkreise
  • Freiwillige Zusammenschlüsse von Gemeinden
  • Staatliche oder nationale Unternehmen
  • Eisenbahnverwaltung, staatliche Organisationen
  • Staatliche Beitragsorganisationen

Zielmarkt

Im Nachgang der Corona-, aber auch vor der immer intensiveren Energiekrise sind alle öffentlich Bauträger vor der Herausforderung die in der Regel eher schlechte Energieeffienz bei eher negativem Budget zu verbessern. Die wichtigsten Instrumente der staatlichen Unterstützung zur Steigerung der Energieeffizienz von insbesondere öffentlichen Gebäuden sind derzeit deshalb Subventionsprogramme.

Hier sind insbesondere die folgenden Themen von Relevanz:

  • Senkung des Energieverbrauchs öffentlicher Gebäude und öffentlicher Infrastrukturen,
  • die Verringerung der Energieintensität der technischen Energieverbrauchssysteme,
  • Bau neuer öffentlicher Gebäude, die den Parametern für Passiv- oder Plusgebäude entsprechen
  • Bau und Nachrüstung von öffentlichen Gebäuden mit erneuerbaren Energiequellen,
  • Verbesserung der Qualität des Raumklimas,
  • Verbesserung der Anpassungsfähigkeit von Gebäuden an den Klimawandel.

Chancen ergeben sich insbesondere für Unternehmen, welche in den oben genannten Gebieten Lösungen anbieten, welche bereits mit Referenzprojekten belegbar sind.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 9 und 6?