Zurück

Erzeugung und Verwendung von grünem Wasserstoff in der Industrie - Australien (GR)

22.11.2021–26.11.2021

Ort: Die Veranstaltung findet digital statt.

Energie-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWi beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der AHK und ggf. weiteren Experten,
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz,
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der AHK organisiert und begleitet werden.

Termine

  • Fachkonferenz: 22. November 2021
  • Anmeldefrist: 24. September 2021

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser Energie-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • Projektentwickler
  • Technologieanbieter
  • Ingenieurdienstleistungen und Zulieferer in den Bereichen der Produktion, Verwendung sowie Speicherung von grünem Wasserstoff  

Fachpublikum im Ausland

Im Zielmarkt vermittelt die AHK Ihnen wichtige Kontakte für eine erfolgreiche Markterschließung. Dazu gehören insbesondere die individuellen Geschäftskontakte, die Sie in den begleiteten B2B-Gesprächen kennenlernen können. Darüber hinaus lädt die AHK Kontakte aus folgenden Bereichen zur Fachkonferenz ein:

  • Projektentwickler
  • Technologieanbieter
  • Ingenieurdienstleistungen und Zulieferer in den Bereichen der Produktion, Verwendung sowie Speicherung von grünem Wasserstoff

Zielmarkt

Die Wasserstoffbranche erlebt in Australien eine positive Entwicklung. Die Hydrogen Working Group des Council of Australian Government erarbeitete eine Strategie, um Australien bis 2030 zu einem führenden Wasserstoff-Produzenten und -Exporteur zu entwickeln.

Als Vorteile dienen vor allem der Reichtum an Energieressourcen, die bestehende Infrastruktur für Flüssiggas (kann teilweise für Wasserstoffsektor verwendet werden) sowie die etablierten Handelsbeziehungen mit Asien. Diese Dynamik bietet Chancen für deutsche Unternehmen, die sich für Australien empfehlen wollen, um die Entwicklung in den nächsten Jahren voranzutreiben um vor allem das in Australien formulierte Ziel von „H2 under 2“ (1kg H2 unter 2 AUD) zu erreichen.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.