Zurück

Intelligente und energieeffiziente Gebäudetechnologien unter Einbindung von erneuerbaren Energien - Norwegen (GR)

08.11.2021–12.11.2021

Ort: Die Veranstaltung findet digital statt.

Energie-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWi beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der AHK und ggf. weiteren Experten,
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz,
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der AHK organisiert und begleitet werden.

Termine

  • Fachkonferenz: 09. November 2021
  • Anmeldefrist: 10. September 2021

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser AHK-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • Dezentrale Energieversorgungssysteme und -Komponenten (Photovoltaiksysteme, gebäudeintegrierte Photovoltaik, Solar-Carports, Wärmepumpentechnologie, Nutzung von Abwärme, Nutzung von Bioenergie Lösungen für Kühlung, Batteriesysteme und Batteriemanagementsysteme, Lösungen für Speicherung von Wärme, Innovative Wasserstoff-Lösungen für Gebäude)
  • Heizungs- und Klimatechnik (Kälte- und Wärmerückgewinnung, Ventilationssysteme, Kühlungssysteme)
  • Digitalisierung (Smart Home-Lösungen, Gebäudemanagement- und Gebäudeautomationssysteme, Energiemanagementsysteme für Gebäude und Wohngebiete, Lösungen für Lastenmanagement, Systeme für die Kommunikation mit dem Stromnetz, smarte Beleuchtungssysteme, weitere IT-Systeme)

Fachpublikum im Ausland

Im Zielmarkt vermittelt die AHK Ihnen wichtige Kontakte für eine erfolgreiche Markterschließung. Dazu gehören insbesondere die individuellen Geschäftskontakte, die Sie in den begleiteten B2B-Gesprächen kennenlernen können. Darüber hinaus lädt die AHK Kontakte aus folgenden Bereichen zur Fachkonferenz ein:

  • Bauunternehmen
  • Architekturbüros
  • Technische Dienstleister und Gewerke
  • Fach- und Großhändler
  • Ingenieur-, Planungs- und Beratungsunternehmen
  • Immobilienunternehmen
  • Relevante Forschungsinstitute
  • Relevante Verbände, Organisationen und Cluster

Zielmarkt

Laut der staatlichen Energiebehörde NVE beträgt das Energieeffizienzpotenzial der norwegischen Gebäudemasse 13 TWh und entspricht ca. 10% des gesamten jährlichen Stromverbrauchs. Hier stechen insbesondere gewerbliche Gebäude mit einem Effizienzpotenzial von ca. 9 TWh hervor. Bei kleineren Gebäuden beträgt dieses ca. 3 TWh und für Wohnblöcke ca. 1 TWh. Die wichtigsten Maßnahmen hierfür sind Verbrauchsüberwachung, Temperatursteuerung in verbrauchsarmen Perioden, Nachisolation, Steuerungssysteme für die Beleuchtung, energieeffiziente Beleuchtungen und Ventilation.

Ferner kann die Energieleistung der Gebäude durch lokale Produktionsanlagen für erneuerbaren Strom und erneuerbare Wärme verbessert werden. Trotz der hohen Technologieaffinität des norwegischen Gebäudesektors, ist der Bedarf dennoch höher als die Kapazität der norwegischen Industrie. Somit ist man im Hinblick auf die Implementierung dieser Technologien auf den Import und strategische Partnerschaften mit Unternehmen aus dem Ausland angewiesen.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.