Zurück

Energieeffiziente Lösungen für die Industrie - Russland (GR) inkl. optionaler Finanzierungsberatung

06.09.2021–10.09.2021

Ort: Die Veranstaltung findet digital statt.

Energie-Geschäftsreise der Exportinitiative Energie

Auf in neue Märkte! Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten Energie-Geschäftsreisen (ehem. Auslandshandelskammer (AHK)-Geschäftsreisen) auf ihrem Weg ins Ausland. Wir, die energiewaechter GmbH, sind als Durchführer vom BMWi beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • Briefing zum Zielmarkt mit der AHK und ggf. weiteren Experten,
  • Unternehmenspräsentation auf einer Fachkonferenz,
  • Individuelle Gesprächstermine, die von der AHK organisiert und begleitet werden.

Termine

  • Fachkonferenz: 07.09.2021
  • Anmeldefrist: 09.07.2021

Die Fachkonferenz findet digital statt. Die Teilnahme am Briefing und den Gesprächsterminen kann nach Wunsch der teilnehmenden Unternehmen digital oder vor Ort stattfinden.

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben, sind herzlich zu dieser virtuellen Energie-Geschäftsreise eingeladen. Insbesondere Produkte, Technologien und Dienstleistungen aus folgenden Bereichen sind für den Zielmarkt relevant:

  • energieeffiziente Technologien (z. B. Dampf- und Gasanlagen, kombinierte Strom- und Wärmeerzeugung usw.)
  • energieeffiziente Leuchten und Lichtsteuersysteme
  • Energiemessgeräte
  • Automatisierungs-/Steuerungssysteme
  • Belüftungssysteme, Industriefilter- & Reinigungssysteme
  • Heiz- & Kühlsysteme
  • Beratungsleistungen zur Umsetzung eines effektiven Energiemanagements für Industrieunternehmen

Fachpublikum im Ausland

Im Zielmarkt vermittelt die AHK Ihnen wichtige Kontakte für eine erfolgreiche Markterschließung. Dazu gehören insbesondere die individuellen Geschäftskontakte, die Sie in den begleiteten B2B-Gesprächen kennenlernen können. Darüber hinaus lädt die AHK Kontakte aus folgenden Bereichen zur Fachkonferenz ein:

  • Vertreter von Verwaltung und Politik in den Zielregionen
  • Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung der Russischen Föderation
  • Fonds für Industrieentwicklung der Russischen Föderation
  • Großbetriebe aus den energieintensiven Industrien (NLMK-Ural, VIZ-Steel, EVRAZ, RUSAL, Baschneft)
  • Führende Unternehmen, die Projekte im Bereich Energieeffizienz realisieren (z.B. Schneider Electric, Viessmann, PhoenixContact, Siemens)
  • Weitere Marktakteure

Zielmarkt

Das Energiesparpotenzial in Russland erreicht nach Schätzungen bis zu 1/3 des aktuellen Energieverbrauchs. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die russische Industrie ihre Energieeffizienz erheblich steigern. Das Thema Kostenoptimierung ist wichtig für die meisten Unternehmen in Russland. Zu den energieintensivsten Industrien gehören: Metallurgie, Bergbau (Öl, Gas, Erz, Kohle) und die Zementproduktion. Maßnahmen zur Energieeinsparung und Erhöhung der energetischen Effizienz in der Industrie setzen eine eingehende Energieverbrauchsanalyse voraus. Wichtig ist außerdem die Schulung und Qualifizierung des Managements und der relevanten Mitarbeiter sowie die Einführung von technischen Systemen zum Energiemanagement. Diese Prozesse sind in Russland noch unterentwickelt.

Für deutsche Technologieanbieter bietet der aktuelle Trend gute Chancen, sich an Großprojekten im Bereich Energieeffizienz zu beteiligen und ihre Lösungen und Technologien den russischen Unternehmen anzubieten.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 3 und 9.