Zurück

Photovoltaik für kommerzielle Netzeinspeisung, Industrie und Gewerbe in Bangladesch (GR)

26.09.2021–30.09.2021

Ort: Die Veranstaltung findet digital statt.

Energie-Geschäftsreise

Die Energie-Geschäftsreise wird organisiert von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Rahmen des Projektentwicklungsprogramms der Exportinitiative Energie. Wir, die energiewaechter GmbH, sind beauftragt deutsche Unternehmen über das Programm zu informieren und ihre erfolgreiche Teilnahme zu unterstützen und zu begleiten.

Programm

  • 26. September: Ankunft und Briefing zum Zielmarkt mit der GIZ und ggf. weiteren Experten
  • 27. September: Fachkonferenz mit Unternehmenspräsentation
  • 28.-30. September: Projektbesuche und individuelle Gesprächstermine (digital oder nach Wunsch auch vor Ort), die von der GIZ organisiert und begleitet werden

Termine

  • Anmeldefrist: 13. August 2021

Zielgruppe deutsche Unternehmen

Die Geschäftsreise richtet sich an deutsche Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den Photovoltaik-Markt.

Zielmarkt

Bangladesch steht vor der großen Herausforderung, seine Stromerzeugungskapazität trotz schwindender Flüssig-Erdgas Reserven (LNG) zu erhöhen. Steigende Energiepreise und die Integration erneuerbarer Energien in den Strom-Mix sind wesentliche Maßnahmen, die von der lokalen Regierung festgelegt wurden, um dieser Herausforderung gerecht zu werden.

Aufgrund der hohen Kosten für Treibstoffimporte und der erforderlichen Investitionen in die Energieinfrastruktur wurde im Rahmen des Power Master Plans 2016 eine jährliche Erhöhung der Preise für Flüssig-Erdgas (LNG) um 19,3 % und 10,3 % für Strom aus dem Verteilernetz beschlossen. Real jedoch stieg der LNG-Preis um 22,7 % (2017) und um 38 % (2019), was den durch LNG erzeugten Strom näher an den Netzstrompreis von 9 - 11 USD-Cent/kWh heranrückte. Diese Preisentwicklung hat den Druck auf die Textilunternehmen und Industrie erhöht und somit PV-Aufdachanlagen als wirtschaftliche alternative interessant gemacht.

Der Markt für PV-Strom befindet sich in einem frühen Entwicklungsstadium. Bis Dezember 2020 sind insgesamt 1.199 Aufdach-PV-Anlagen mit einer installierten Gesamtleistung von 17,336 MW im Rahmen des Net-Metering-Modells ans Netz gegangen. Die ersten 4 Solarparks mit einer Gesamtleistung von 290 MW wurden von der Regierung genehmigt.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 2 und 8.