Veranstaltungen im Ausland

Zurück

AHK-Geschäftsreise Polen - Ladeinfrastruktur E-Mobilität

  • Energieinfrastruktur
  • Verkehr

23. - 27. November 2020, Warschau, Polen

Kategorie: Energieinfrastruktur, Verkehr

Auf in neue Märkte!

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten AHK-Geschäftsreisen auf ihrem Weg ins Ausland. Bestandteil des Reiseprogramms ist eine Fachkonferenz und von der AHK individuell organisierte B2B-Geschäftstermine.

Während einer eintägigen Fachkonferenz am 24.11.2020 in Warschau haben Sie als Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit, Ihre Produkte und Dienstleistungen dem polnischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.  

Besondere Chancen bieten sich für folgende Technologien:

  • Standardlader, Schnellladestationen und Komponenten
  • Energiespeicher, Batterien
  • Recycling-Lösungen von Batterien
  • Software-Lösungen, Messgeräte, Zahlungssysteme
  • Lösungen für die Netzstabilisation und Integration der E-Fahrzeuge mit dem Netz

Zu den potenziellen Zielgruppen in Polen gehören:

  • Unternehmer, Vertreter Fachverbände, Regierung, Gemeinden
  • Investoren

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK individuelle Termine bei polnischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Unternehmens-Fragebogens mit der AHK vor Ort abgestimmt.

Zielmarkt

Im Vergleich zu anderen europäischen Staaten besteht in Polen großer Nachholbedarf und somit großes Potential für deutsche Unternehmen im Bereich Elektromobilität. Die extreme Luftbelastung durch die wachsende Intensität des Straßenverkehrs soll zukünftig mit Hilfe zahlreicher Maßnahmen und Investitionen gesenkt werden. Durch staatliche Förderungen sollen bis Ende 2020 über 6000 Ladestationen installiert, alternative Kraftstoffe sowie der Kauf von Elektroautos gefördert werden, um so den Umstieg auf ökologische Transportmittel zu erleichtern. Der Anteil des Endenergieverbrauchs des Transports am Gesamtendenergieverbrauch wuchs unter allen Sektoren und erreichte im Jahr 2017 31,5% (15% - im Jahr 2000), was vor allem auf die Entwicklung der Straßentransporte zurückzuführen ist. Zusätzlich steigen das Interesse an elektronisch betriebenen öffentlichen Verkehrsmitteln sowie moderne Beleuchtungs- und intelligente Verkehrssysteme, speziell in den Ballungsräumen Polens.

AHK-Beratung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie haben Sie die Möglichkeit eine unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung als Vorbereitung zur Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise in Anspruch zu nehmen.

Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt - sprechen Sie uns einfach dazu an!

AHK-Geschäftsreise Polen

Fristen

  • Anmeldung: 25.09.2020

Wichtige Dokumente

Anmeldung und weitere Informationen

Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite der Exportinitiative Energie des BMWi.

Aktuelles zum Zielmarkt

Ihr Ansprechpartner

Paul Stolz
Consultant

E-Mail: ps@energiewaechter.de
Tel.: 030-797444120

Die energiewaechter GmbH ist als Rahmenvertragspartner vom BMWi beauftragt, diese Veranstaltung im Rahmen der Exportinitiative Energie durchzuführen.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 9 und 2?