Veranstaltungen im Ausland

Zurück

AHK-Geschäftsreise Finnland - Windenergie On- und Offshore

  • Energieversorgung
  • Erneuerbare Energien
  • Windenergie

25. - 29. Mai 2020, Online

Kategorie: Energieversorgung, Erneuerbare Energien, Windenergie

Auf in neue Märkte!

Die Exportinitiative Energie des BMWi unterstützt deutsche Anbieter klimafreundlicher Energielösungen mit geförderten AHK-Geschäftsreisen auf ihrem Weg ins Ausland. Bestandteil des Reiseprogramms ist eine Fachkonferenz und von der AHK individuell organisierte B2B-Geschäftstermine.

Während einer Webkonferenz am 26.05.2020 präsentieren Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen „Made in Germany“ dem finnischen Fachpublikum, welches sich aus Vertretern der Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammensetzt.

An den darauffolgenden Tagen organisiert die AHK individuelle Termine bei finnischen Entscheidungsträgern und potenziellen Geschäftspartnern. Ihre Kontaktwünsche werden im Vorfeld mit Hilfe eines Fragebogens mit der AHK Finnland genauestens abgestimmt.

Chancen bieten sich v. a. für Hersteller und Dienstleister aus folgenden Bereichen:

  • Komponenten für Windkraftanlagen
  • Projektentwicklung und Windparkmanagement
  • Netzintegration
  • Service, Wartung und Monitoring von Windkraftanlagen

Zu der potenziellen Zielgruppe in Finnland gehören:

  • Vertreter des Energiehandels
  • Betreiber von Windkraftanlagen
  • Netzbetreiber
  • Stadtwerke
  • Projektentwickler
  • Vertreter der Städte und Gemeinde
  • Forschungsinstituten wie Aalto University, Universität Helsinki, VTT, das technische Forschungszentrum Finnland, Lappeenranta University of Technology

Zielmarkt

Finnland bietet ideale Voraussetzungen für die Errichtung und Installation von Windkraftanalgen, da die durchschnittliche Windgeschwindigkeit in Höhe von 1 km (geostrophischer Wind) mit 9-9,5 m/s relativ hoch ist und Spitzennutzungszeiten von ca. 3.000 Stunden pro Jahr erreicht werden können. Viele Windenergieprojekte werden in Finnland bereits förderfrei realisiert und auch Power Purchase Agreements (PPA)-Verträge werden immer häufiger. Dennoch wurde die finnische Förderung für erneuerbare Energie von Grund auf reformiert und erstmalig technologieneutral ausgeschrieben. Finnland verfügt über ein enormes Windkraftpotential (30TWh/Jahr) sowie Ende 2018 über insgesamt 698 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 2041 MW. Im Jahr 2018 wurden 5,8 TWh Strom aus Windenergie erzeugt, was 6,7 % des finnischen Stromverbrauchs ausmachte.
Offshore-Projekte werden zukünftig von größerem Interesse sein, um die finnische Windkraftbranche positiv zu entwickeln. Die Bedingungen für den Bau von Offshore-Parks in Finnland sind aufgrund der Küstennähe und der flachen Gewässer sehr gut.

AHK-Beratung

Im Rahmen der Exportinitiative Energie haben Sie die Möglichkeit eine unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung als Vorbereitung zur Teilnahme an einer AHK-Geschäftsreise in Anspruch zu nehmen.

Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt - sprechen Sie uns einfach dazu an!

AHK-Geschäftsreise Finnland

Aktueller Hinweis (25.03.2020)

In Zeiten des Corona-Virus bieten wir eine digitale Durchführung für diese Veranstaltung an. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie weitere Details zum Online-Format erfahren möchten. Für die Teilnahme an dieser AHK-Geschäftsreise wird aufgrund der Änderungen in der Durchführung kein Eigenbeitrag erhoben. Weitere Hinweise finden Sie außerdem in der Meldung der Exportinitiative Energie des BMWi.

Fristen

  • Anmeldung: 27.03.2020 (Eine spätere Anmeldung ist ggf. möglich)
  • Frühbucherrabatt: 28.02.2020

Aktuelles zum Zielmarkt

Ihr Ansprechpartner

Paul Stolz
Consultant

E-Mail: ps@energiewaechter.de
Tel.: 030-797444120

Die energiewaechter GmbH ist als Rahmenvertragspartner vom BMWi beauftragt, diese Veranstaltung im Rahmen der Exportinitiative Energie durchzuführen.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 7 und 1.