Veranstaltungen im Inland

Zurück

Informationsreise Polen - Energieautarke Gebiete & Energiegenossenschaften

  • Energieeffizienz
  • Erneuerbare Energien

09. - 12. April 2018, Berlin

Kategorie: Energieeffizienz, Erneuerbare Energien

Im Rahmen der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) organisiert die energiewaechter GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer vom 09. bis 12. April 2018 eine Informationsreise zum Thema „Energieautarke Gebiete & Energiegenossenschaften“. Im Rahmen der Reise werden sich polnische Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft über das Thema informieren und deutsche Unternehmen besuchen. 

Wenn Sie der Delegation Ihr eigenes Referenzprojekt vorstellen und erste Kontakte knüpfen möchten, melden Sie sich bitte bei der energiewaechter GmbH bei Herrn Ferdinand Elsäßer. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Delegationsteilnehmer auf der halbtägigen Auftaktveranstaltung am 09. April 2018 in Berlin kennenzulernen.

Links


Wenn Sie Interesse an mehr als einer Veranstaltung haben, nutzen Sie bitte den folgenden Link: Interessenbekundungen für mehrere Veranstaltungen.

Keine Anmeldung oder Interessensbekundung mehr möglich!

Informationen zum Zielmarkt & Möglichkeiten der Teilnahme

Seit Juni 2017 gilt in Polen ein neues EE-Gesetz, welches mittels eines Auktionssystems dem künftigen Ausbau des polnischen Stromnetzes entscheidende Impulse geben soll. Für unterschiedliche Technologiebereiche gelten Referenzpreise für einen Einspeisezeitraum von 15 Jahren. Mindestens ein Viertel der jährlich hergestellten Energie soll dabei aus Anlagen bis 1 MW stammen. Erstmalig erhalten damit auch neugeschaffene Energiecluster & Energiegenossenschaften die Möglichkeit, in kommunalen & regionalen Verbünden EE-Projekte zu realisieren.

Energiegenossenschaften können künftig EE-Anlagen bis zu 10 MW, landwirtschaftliche Biogasanlagen bis 40 Mio. m³ p.a. oder KWK-Anlagen bis 30MWth betreiben. Energiecluster hingegen sind zivilgesellschaftliche Vereinbarungen (offen für Unternehmen, Privatpersonen, Wissenschafts- & Entwicklungsinstitute, Gemeinden & Landkreise) die der Energieversorgung einer Gemeinde dienen und somit zur Energieautarkie beitragen sollen. Mikrocluster bedienen hierbei Gemeinden mit bis zu 10.000 Haushalten, Makrocluster hingegen bis zu 50.000 Haushalte.

Für die folgenden Gruppen werden gesonderte Auktionen ausgeschrieben:

  • alle EE-Technologien, die über 3.504 MWh/MW/Jahr Strom erzeugen
  • Biogene Abfälle aus Industrie und Kommunen
  • EE-Technologien, die über 3.504 MWh/MW/Jahr Strom erzeugen und bis zu 100 kg CO2 pro MWh emittieren
  • Energiecluster & Energiegenossenschaften
  • landwirtschaftliche Biogasanlagen zur Stromerzeugung
  • restliche Technologien

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an deutsche Hersteller und Dienstleister mit dem folgenden Fokus:

  • Windkraft Onshore
  • Anlagen zur Verwertung biogener Abfälle aus Industrie & Kommunen
  • Photovoltaikanlagen (Freifläche/gebäudeintegriert)
  • KWK-Anlagen

 

 

Unterlagen, Organisation und Ansprechpartner

Für allgemeine Fragen bezüglich des Ablaufs der Informationsreise sowie des Anmeldevorgangs können Sie sich gerne an Herrn Elsäßer, Consultant bei der energiewaechter GmbH, wenden.

Ansprechpartner

Ferdinand Elsäßer
Consultant

E-Mail: fe@energiewaechter.de
Tel.: +49 (0)30 7974441-22

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 3 und 5?