Veranstaltungen im Ausland

Zurück

AHK-Geschäftsreise Slowakei - Energieeffizienz in der Industrie mit Schwerpunkt Automatisierungstechnik

  • Energieeffizienz

03. - 06. Dezember 2018, Bratislava

Kategorie: Energieeffizienz

Während der AHK-Geschäftsreise in die Slowakei, die in der Zeit vom 03. bis zum 06. Dezember 2018 stattfindet, haben deutsche Unternehmen die Möglichkeit, sich über die Marktpotentiale für energieeffiziente Technologien in der Industrie mit dem Schwerpunkt auf Automatisierungstechnik in der Slowakei zu informieren und erste wichtige Geschäftskontakte zu generieren. Die AHK Slowakei organisiert zunächst ein Teilnehmerbriefing, welches dem gegenseitigen Kennenlernen der Delegationsteilnehmer dient und sie auf den Ablauf der Reise, sowie die Besonderheiten des Zielmarktes vorbereitet. Die deutschen Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen „made in Germany“ während einer eintägigen Fachkonferenz in Bratislava am 04. Dezember vor einem einheimischen Fachpublikum zu präsentieren, welches sich aus Vertretern der slowakischen Wirtschaft, Politik und von Verbänden zusammensetzt. An den darauffolgenden Tagen (05.- 06. Dezember 2018) werden die vorab mit der AHK Slowakei abgestimmten, individuellen Gesprächstermine mit potentiellen Geschäftspartnern wahrgenommen. Die Geschäftsreise wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und soll den deutschen Unternehmen den Markteinstieg in der Slowakei erleichtern.

Möglichkeiten der Teilnahme

Während der AHK-Geschäftsreise in die Slowakei können Sie als deutsches Unternehmen Ihre energieeffizienten Technologien für den Industriesektor „Made in Germany“ anbieten und erste Kontakte im Zielmarkt knüpfen.

Zielgruppe in Deutschland

Diese Veranstaltung richtet sich unter anderem an deutsche Anbieter folgender Technologien und Dienstleistungen:

  • Nutzung von Abwärme aus Kompressoren & technologischen Prozessen
  • Energierückgewinnung
  • Optimierung der Druckluftsysteme
  • Austausch defekter Kondensatableiter
  • Installation von Brennern mit automatischer Regulierung des Sauerstoffgehalts im Rauchgas
  • Steuerbare LED-Beleuchtungssysteme
  • Energiesparende elektrische Antriebstechnik, Energiesparmotoren & elektronische Drehzahlregelung

Zielgruppen im Zielmarkt

Zu den Zielgruppen im Zielmarkt, mit denen Gesprächstermine vereinbart werden können und die zur Fachkonferenz geladen sind, gehören u. a.:

  • Industrieunternehmen aus den genannten Branchen
  • Planungs- und Ingenieurbüros mit Spezialisierung im Bereich Energieeffizienz
  • Anbieter von Automatisierungstechnik
  • Regierungsbehörden und Staatsorgane
  • Verbände
  • Investoren und Bauträger

Die Vermittlung von Kontakten zu weiteren Zielgruppen erfolgt individuell nach den Bedürfnissen der deutschen Unternehmen. Falls Sie Kontakt zu einer bestimmten, hier nicht aufgelisteten Zielgruppe suchen, so füllen Sie einfach das untenstehende Interessensbekundungsformular aus und beantragen dort eine AHK-Beratung. Die Mitarbeiter der Kammer kommen zeitnah auf Sie zu.

Informationen zum Zielmarkt

Die slowakische Industrie gilt als Wachstumsmotor, hat jedoch gleichzeitig einen negativen Einfluss auf die Energiebilanz des Landes, denn der Anteil der verarbeitenden Industrie am Endenergieverbrauch beträgt 44 %. Ein sehr hohes Einsparpotential findet sich v.a. in der Eisen-, Stahl- & Metallverarbeitung sowie der Baustoff-, Papier- & Chemieindustrie. Die Senkung des Endenergieverbrauchs um knapp 15 PJ von 2017 bis 2020 ist im nationalen Aktionsplan zur Energieeffizienz als Ziel verankert. Die Industrie wird mit einem Anteil von 46 % an den vorgesehenen Einsparungen am stärksten gefordert sein. Zukünftig setzen daher immer mehr große aber auch kleinere Industriebetriebe auf effiziente Automatisierungstechnologien, auch um die Effizienzmaßnahmen zu implementieren, die aus den teils obligatorischen Energiegutachten resultieren. Dafür stehen bis 2020 Fördermittel bereit. Deutsche Technologieanbieter stoßen in der Slowakei u.a. durch den Know-how-Vorsprung auf ein positives Marktumfeld.

 

Leistungen & Eigenbeitrag

Die geförderte AHK-Geschäftsreise beinhaltet Zuwendungen für unternehmensbezogene Leistungen der AHK, bei denen es sich um sog. De-minimis Beihilfen handelt. Unter anderem erhalten Sie im Vorfeld eine umfangreiche Zielgruppenanalyse (inkl. relevanter Marktinformationen) und während der AHK-Geschäftsreise haben Sie die Möglichkeit, sich im Zielmarkt auf einer Konferenz vor relevantem Zielpublikum zu präsentieren und an den Folgetagen für Sie individuell organisierte, individuelle Geschäftspartnertermine wahrzunehmen. Abhängig von der Unternehmensgröße ist von jedem teilnehmenden Unternehmen ein Eigenbeitrag zu zahlen. Dieser staffelt sich wie folgt:

Kleinstunternehmen
(weniger als 10 Mitarbeiter und bis 1 Mio. € Jahresumsatz)

250 € netto

Kleine und Mittlere Unternehmen
(weniger als 500 Mitarbeiter und weniger als 50 Mio. € Jahresumsatz)

750 € netto

Großunternehmen
(mehr als 500 Mitarbeiter und/ oder mehr als 50 Mio. € Jahresumsatz)

1.250 € netto

 

 

Organisation und Ansprechpartner

Für allgemeine Fragen bezüglich des Ablaufs der Geschäftsreise sowie des Anmeldevorgangs können Sie sich gerne an Frau Vargas, Consultant bei der energiewaechter GmbH, wenden. Sollten Sie konkrete Fragen zum Marktpotential, den Erfolgschancen Ihres Unternehmens im Zielmarkt oder den möglichen vermittelbaren Kontakten haben, so empfehlen wir Ihnen die kostenlose und unverbindliche Telefonberatung durch die Zielmarktexperten der Auslandshandelskammer in Bratislava. Sie können dafür auch das Formular auf der rechten Seite nutzen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Factsheet.

Ansprechpartner

Camila Vargas
Consultant

E-Mail: cv@energiewaechter.de
Tel.: +49 (0)30 7974441-21

 

Interessensbekundung

Im Folgenden können Sie Ihr Interesse an dieser Veranstaltung bekunden. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und mit den aktuellsten Unterlagen versorgen. 


Wenn Sie ein unverbindliche und kostenfreie AHK-Beratung wünschen, können Sie uns das hier wissen lassen. Wollen Sie in Vorbereitung auf eine mögliche Teilnahme beispielsweise wissen,

  • welche Zielmarktchancen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte/Dienstleistungen haben,
  • welche Potentiale im Zielmarkt für Sie bestehen,
  • wie hoch der Strompreis oder die Vergütung ist oder
  • welche Förderinstrumente es im Zielmarkt gibt,

können Ihnen die Kollegen der Auslandshandelskammer diese Fragen beantworten und Sie bei der Entscheidung, ob eine Teilnahme für Ihr Unternehmen sinnvoll ist, unterstützen. Geben Sie uns dafür einfach noch etwas mehr Informationen über Ihre Produkte/Dienstleistungen und Ihre Zielgruppe(n) im Zielmarkt oder stellen Sie einfach direkt Ihre Frage. Die Kollegen der Auslandshandelskammer werden sich daraufhin kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bitte rechnen Sie 3 plus 3.

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 6 und 9?