Veranstaltungen im Ausland

Zurück

AHK-Geschäftsreise Brasilien: Photovoltaik in Rio de Janeiro & im Nordosten

  • Erneuerbare Energien
  • Ausland

29. - 04. März 2016, Veranstaltungsort wird noch ergänzt

Kategorie: Erneuerbare Energien

Die Teilnehmer der AHK-Geschäftsreise in den Nordosten Brasiliens und Rio de Janeiro haben in der Zeit vom 29. Februar bis 04. März 2016 die Möglichkeit, sich über die Marktpotentiale für PV-Technologien im Nordosten des Landes und Rio de Janeiro zu informieren und Geschäftskontakte zu knüpfen.

Am 28. Februar organisiert die AHK zunächst ein inoffizielles Vorabendbriefing für die Delegationsteilnehmer, das dem gegenseitigen Kennenlernen dient und auf den Zielmarkt vorbereitet. Auf der Fachkonferenz am 29. Februar präsentieren die deutschen Teilnehmer in Rio de Janeiro ihr Unternehmen und ihre Produkte bzw. Dienstleistungen dem Fachpublikum, d.h. insbesondere Investoren in PV-Kraftwerke, Installateuren, Projektierern, Distributoren, Vertretern von Industrieunternehmen sowie dem Branchenverband ABSOLAR. An den darauffolgenden Tagen (01. bis 04. März) finden die individuellen Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern statt. Diese Gespräche werden bereits im Vorfeld individuell nach den Vorgaben der deutschen Teilnehmer von der AHK organisiert. Die Geschäftsreise findet Rahmen der Exportinitiative Energie statt, und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Die brasilianische Wirtschaft wächst trotz einer momentanen Schwächephase stetig und wird auch zukünftig durch die weitere Industrialisierung gefördert werden. Damit verbunden steigt auch der Bedarf an Energie und das Thema Erneuerbare Energien gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die Stromversorgung, welche primär von Wasserkraft dominiert wird und nur ungenügend diversifiziert ist, wächst in den nächsten 5 Jahren um mindestens 50.000 MW, davon mindestens 5.000 MWp PV. So soll bis 2022 der Anteil regenerativer Energien ohne Wasserkraft auf über 20 % gesteigert werden. Zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit und in Kombination mit den sehr hohen Strompreisen steigt die Nachfrage nach alternativen Energielösungen und insbesondere die bisher kaum genutzten PV-Potenziale ziehen immer mehr Investoren an.

Brasilien gehört zu den Ländern mit den höchsten Sonneneinstrahlungswerten weltweit – vor allem im Nordosten des Landes. So besteht zum Beispiel im Bundestaat Bahia die größte Sonneneinstrahlung mit 6,5 kWh/m²/Tag. Im Durchschnitt beträgt die jährliche Sonneneinstrahlung in Brasilien auf horizontaler Fläche 1.500-2.400 kWh/m². 

Der brasilianische PV-Sektor verfügt kaum über lokale Produzenten und Anbieter und ist stark von Importen abhängig. Für deutsche Unternehmen und Technologien, welche in Brasilien einen ausgezeichneten Ruf genießen, bestehen daher beste Chancen auf Pioniererfolge sowie die Möglichkeit, früh strategisch und wirtschaftlich wichtige Marktanteile zu besetzen.

Die Geschäftsreise richtet sich besonders an deutsche Unternehmen in den Bereichen

  • Produktion und Betrieb von PV-Dachanlagen und Kraftwerken
  • Wechselrichterindustrie
  • Capacity Building in Projektierung, Installation & Qualitätsmanagement
  • Produktion von günstigen Modulen und moderner Zähler- und Wechselrichtertechnologie

Chancen bestehen für deutsche Unternehmen durch M&A-Aktivitäten, den Aufbau von strategischen Partnerschaften, Joint-Ventures, Direkt-Investitionen, Beratungsdienstleistungen sowie Technologieexport. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Factsheet.

Über die Geschäftsreise hinaus gibt es weitere Möglichkeiten, sich mit den Potenzialen und Marktchancen im Zielmarkt vertraut zu machen:

In Deutschland findet im 1. Quartal 2016 eine Informationsveranstaltung zum Thema „Energetische Nutzung von Reststoffen aus der Landwirtschaft“ statt, auf der u.a. Experten aus Brasilien einen Einblick in die Marktpotenziale vor Ort geben werden.

Außerdem findet in Deutschland findet im 4. Quartal 2016 eine Informationsveranstaltung zum Thema „On-Shore Windenergie“ statt, auf der u.a. Experten aus Brasilien einen Einblick in die Marktpotenziale vor Ort geben werden. Voraussichtlich im 2. Halbjahr 2016 wird eine brasilianische Delegation nach Deutschland kommen, die sich über das Thema „Energieeffizienz in der Industrie“ informieren wird. Bei Interesse können deutsche Unternehmen den ausländischen Gästen eigene Referenzprojekte zeigen und somit erste Kontakte knüpfen.
Vom 23. bis zum 25. August 2016 findet in São Paulo die Messe „Intersolar South America“ mit Fokus auf Solarenergie statt. Die Exportinitiativen bieten im Rahmen des Auslandsmessesonderprogramms des BMWi deutschen Unternehmen die Möglichkeit, Mitaussteller auf einem Gemeinschaftsstand unter dem Motto „Made in Germany“ zu werden.

Es wird auch noch zwei weitere AHK-Geschäftsreisen nach Brasilien geben:

Ansprechpartner

Markus Dominic Winter
Consultant

E-Mail: mdw@energiewaechter.de
Tel.: +49 (0)30 7974441-13

Zurück

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Was ist die Summe aus 2 und 1?