Delegationsreisen im Inland

Im Rahmen der Exportinitiative Energie (ehemals Exportinitiativen Energieeffizienz und Erneuerbare Energien) sowie des Markterschließungsprogramms hat energiewaechter seit 2011 über 20 Informationsreisen im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt. Die Teilnehmer kamen unter anderem aus Rumänien, Kenia, Kuba, Chile, Mexiko, Japan und Israel, um sich im Rahmen der drei- bis fünftägigen Informationsreisen über den Stand der Forschung und das Angebot deutscher Unternehmen zu informieren.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Reisen fand in enger Abstimmung mit dem Projektpartner, der jeweiligen Auslandshandelskammer (AHK), statt, sodass die spezifischen Interessen der Delegationsteilnehmer Berücksichtigung fanden. Die übergeordneten Themen der Reisen waren Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Abfallwirtschaft.

energiewaechter war bei den Informationsreisen als offizieller Durchführer für die Programmgestaltung, Durchführung und Evaluierung verantwortlich. Zudem kooperierte energiewaechter mit den zuständigen Auslandshandelskammern, um interessierte Teilnehmer im Zielland zu gewinnen.

Weitere Informationen zu den Exportinitiativen und zum Markterschließungsprogramm finden Sie unter www.german-energy-solutions.de und www.ixpos.de.

Darüber hinaus hat energiewaechter in Zusammenarbeit mit der AHK für Zentralamerika und die Karibik sowohl im Rahmen der IFAT 2014 als auch der Wasser Berlin 2015 eine Delegationsreise für Unternehmensvertreter aus Mexiko und Zentralamerika organisiert. Die Teilnehmer informierten sich auf der Messe über deutsche Technologien und knüpften Geschäftskontakte bei den im Vorfeld von energiewaechter organisierten B2B-Gesprächen. Auftraggeber war in diesem Fall die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Kontakt

  • energiewaechter GmbH
    Schützenstraße 44
    12165 Berlin
  • Tel.: + 49 30 / 797 44 41 - 0
  • Fax: + 49 30 / 797 44 41 - 28

Kontaktformular

Bitte addieren Sie 3 und 5.